Startseite

Willigalla – Ökologische Gutachten

Seit 1998 führt mein Büro Bestandsaufnahmen, wissenschaftliche Untersuchungen und Bewertungen für die Landschaftsplanung und den Naturschutz durch.
Zusätzlich sind wir auch im Bereich der Geodatenverarbeitung tätig.
Zu unseren Auftraggebern zählen überwiegend Behörden und Naturschutzverbände. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit größeren Landschaftsplanungs- und Ingenieurbüros bei der Durchführung umfangreicher Projekte zusammen. Wir bearbeiten Projekte im gesamten Bundesgebiet.

Auf den folgenden Seiten möchte ich Ihnen unsere Arbeitsweise, unser Leistungsangebot sowie auch Referenzprojekte vorstellen.

Aktuelles

In akribischer Geländearbeit haben ehrenamtliche Naturforscher über 20 Jahre lang die Verbreitung der Libellenarten in Nordrhein-Westfalen erfasst. Alle Angaben erscheinen im Atlas „Die Libellen Nordrhein-Westfalens“, der am Samstag (26.11.) im LWL-Museum für Naturkunde des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) veröffentlicht wird. Neben einem Arten-Steckbrief und Bildern zeichnet sich das Buch vor allem durch seine Verbreitungskarten aus. Der Leser kann sich über das Vorkommen aller in Westfalen wildlebenden Libellen informieren.
Dr. Christoph Willigalla hat das Atlas-Projekt in den Anfangsjahren tatkräftig auch durch Geländearbeiten unterstützt. Er ist Haupt- und Co-Autor der Artkapitel zu Lestes barbarus, Lestes dryas, Lestes sponsa, Sympecma fusca, Sympecma paedisca und Ischnura elegans.
Der lang ersehnte „Altas of the European dragonflies and damselflies“ ist erschienen. Dr. Christoph Willigalla hat die Art-Kapitel zu Lestes virens und Sympecma fusca mit geschrieben.
Unter Mitarbeit von Dr. Christoph Willigalla ist im Supplementband 14 von Libellula der Atlas der Libellen Deutschlands (Odonata) erschienen. Dr. Christoph Willigalla hat neben der Redaktionstätigkeit die Artkapitel zu Lestes dryas, Sympecma fusca, Enallagma cyathigerum und Erythromma viridulum mit geschrieben.
Auf der GdO-Tagung in Braunschweig wird Dr. Christoph Willigalla am 21.03. zum neuen Schriftleiter der Zeitschrift „Libellula“ gewählt.
Auf der GdO-Tagung in Braunschweig hält Dr. Christoph Willigalla am 21.03. einen Vortrag zum Thema: Nachweis von Libellenwanderungen durch Analyse stabiler Isotope.

Kommentare sind geschlossen